Hörer
Haben Sie fragen ? Tel.: 0911 80196428

Alles wichtige zur neuen BEG-Förderung der KfW

 

Zum 01. Juli 2021 startet die neue „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)“. Diese besteht unter anderem aus den Teilprogrammen „Bundesförderung für effiziente Gebäude – Wohngebäude Effizienzhaus 261“ und „Bundesförderung für effiziente Gebäude – Wohngebäude Einzelmaßnahmen 262“. Diese ersetzen die Programme Energieeffizient Bauen und Energieeffizient Sanieren und noch weitere Programme.

Die neue Förderung erfolgt wahlweise als zinsgünstiger Kredit mit Tilgungszuschuss oder als direkter Investitionszuschuss (Programm 461), der dem Antragsteller direkt auf sein Konto ausbezahlt wird.

Besonders attraktiv: Erneuerbare-Energien-Bonus und Nachhaltigkeits-Bonus

Im Neubau-Bereich sind noch höhere Förderungen für das Effizienzhaus 40 und das Effizienzhaus 55 möglich, sofern die Voraussetzungen der „Erneuerbare-Energien-Klasse“ oder die „Nachhaltigkeits-Klasse“ erfüllt werden. Hier liegt der Tilgungszuschuss jeweils 2,5 Prozent höher als in der klassischen Effizienzhaus-Variante. Zudem sind hier bis zu 150.000 Euro als Darlehen abrufbar.

Was ändert sich zum 01.07.2021

KfW-Programm 151 wird zu BEG 261 Wohngebäude

Für den Kauf und die Sanierung eines Effizienzhauses
Maximaler Kredit für förderfähige Baukosten erweitert auf bis zu 150.000 Euro je Wohneinheit; zusätzlich Erhöhung der Darlehenssumme um die Förderung für Fachplanung und Baubegleitung – abhängig vom Objekt
Erweiterung auf bis zu 75.000 Euro Tilgungszuschuss

KfW-Programm 153 wird zu BEG 261 Wohngebäude

Für den Neubau und Ersterwerb eines Effizienzhauses
Bis zu 100% der förderfähigen Sanierungskosten
Erweitert auf bis zu 150.000 Euro Kredit je Wohneinheit (abhängig von der jeweiligen Effizienzhaus-Stufe)
Maximal bis zu 37.500 Euro Tilgungszuschuss

KfW-Programm 152 wird zu BEG 262 Einzelmaßnahmen

Für Einzelmaßnahmen zur Erhöhung der Energie-Effizienz von Bestandsgebäuden
Erweitert auf bis zu 60.000 Euro Kredit je Wohneinheit für förderfähige Einzelmaßnahmen
Neu: Tilgungszuschuss bis 50 % der Förderkosten
Neu: Auch für Energieverbrauchsoptimierung und Einrichtung eines Wärmespeichers

KfW-Übersicht für neue Effizienzhäuser ab 01. Juli 2021:

Effizienzhaus 55
15 % von max. 120.000 € Kreditbetrag, entspricht max. 18.000 € Zuschuss

Effizienzhaus 55 Erneuerbare-Energien-Klasse oder Nachhaltigkeits-Klasse
17,5 % von max. 150.000 € Kreditbetrag, entspricht max. 26.250 € Zuschuss

Effizienzhaus 40
20 % von max. 120.000 € Kreditbetrag, entspricht max. 24.000 € Zuschuss

Effizienzhaus 40 Erneuerbare-Energien-Klasse oder Nachhaltigkeits-Klasse
22,5 % von max. 150.000 € Kreditbetrag, entspricht max. 33.750 € Zuschuss

Effizienzhaus 40 Plus
25 % von max. 150.000 € Kreditbetrag, entspricht max. 37.500 € Zuschuss

Parallel zur Effizienzhaus-Förderung kann ab dem 01. Juli 2021 auch die optimierte Förderung für Baubegleitung und Fachplanung bei der KfW beantragt werden.

Wichtig: Wie bisher auch muss der Antrag auf die KfW-Förderung vor Beginn des Bauvorhabens gestellt werden. Das gilt auch für die übrigen KfW-Programme wie die Tilgungszuschüsse oder die Investitionszuschüsse.

Detaillierte Informationen rund um das neue BEG erhalten Sie unter dem folgenden Link zur KfW:

Die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude ersetzt die bisherige Förderung (kfw.de)

« Zurück

Seite 40 Treffer

Einer Studie des ifo Instituts und der immowelt AG zufolge hat die Corona-Pandemie viele Deutsche dazu gebracht, über ihre Wohnsituation neu nachzudenken und sie gegebenfalls zu verändern. 

Im ersten Halbjahr sah es so aus, als ob Baufinanzierungen in Deutschland tendenziell wieder etwas teurer werden. Doch die Entwicklung hat sich gedreht. Woran liegt das?

Dein Baugeldpartner ist jetzt offizieller Trostspender und unterstützt den Verein „Kleine Patienten in Not e.V.“

 

Gerade in der heutigen Zeit sind die eigenen vier Wände eine gute Entscheidung!

Leider zeigt uns die derzeitige Situation wie schnell das Einkommen durch Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit oder eine schwere Krankheit dramatisch sinken kann. Das gefährdet im schlimmsten Fall auch die Rückzahlung der Kreditraten der eigenen Immobilie.

 

Zum 01. Juli 2021 startet die neue „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)“. Diese besteht unter anderem aus den Teilprogrammen „Bundesförderung für effiziente Gebäude – Wohngebäude Effizienzhaus 261“ und „Bundesförderung für effiziente Gebäude – Wohngebäude Einzelmaßnahmen 262“.

Wohneigentum

Neben dem Streben nach langer Gesundheit sehnen sich 85 Prozent der 18- bis 29-jährigen Deutschen nach Absicherung durch Wohneigentum, was vor Kurzem auch eine Studie zum Thema „Wohntraum der Deutschen“ ermittelte.

Wohninvestments

Der Immobiliendienstleister Colliers hat sich in einer aktuellen Marktanalyse mit Investments in Wohnimmobilien beschäftigt. Dabei gingen die Experten der Frage nach, ob sich diese überhaupt noch lohnen. Das Fazit fällt eindeutig aus. 

Die Sonne bringt es an den Tag. Der lange und kalte Winter hat dem Haus arg zugesetzt. Darauf kann nicht nur eine grüne Algenschicht hindeuten, die sich an der Fassade gebildet hat. Auch... 

Eigentümer schätzen den Marktwert ihrer Immobilie oft falsch ein. Denn potenzielle Käufer bewerten Häuser nach Wirtschaftlichkeit und eigenen Bedürfnissen. Was Immobilienbesitzer bei einem Verkauf bedenken sollten.

Wer einen Baukredit beantragt, kommt um eine Bonitätsprüfung nicht herum. Capital erklärt, was Banken wissen wollen und wie Immobilienkäufer ihre Kreditwürdigkeit verbessern.

Niedrige Bauzinsen

Baugeld hat sich zuletzt leicht verteuert, die Bauzinsen für Immobilien dürften nach Einschätzung vieler Marktexperten sogar noch weiter steigen. Was Immobilienkäufer und Bauherren jetzt tun können. 

Baukindergeld

Wegen den Verzögerungen in der Corona-Krise haben Familien jetzt beim Baukindergeld drei Monate länger Zeit, eine Baugenehmigung oder einen Kaufvertrag vorzulegen, um die staatliche Förderung zu erhalten. Schon über 260.000 Familien haben den Zuschuss beantragt.

Wie wichtig gerade aus finanzieller Sicht von einem Fachbetrieb ausgeführte Handwerksarbeiten sind, wird bei der energetischen Gebäudesanierung ganz besonders deutlich: Die Modernisierung der Heizungsanlage ist nur dann steuerlich absetzbar, wenn diese von Fachbetrieben durchgeführt wurde. Was bei der steuerlichen Förderung außerdem zu beachten ist.

Altstadtjuwelen

Ob Kleinstadt oder Großstadt: Deutschlands Altstadtjuwelen wurden in den vergangenen Jahren mit sehr viel Geld saniert. 

Ob selbstgenutzte Immobilie oder Renditeobjekt, die richtige Immobilie zu finden ist gar nicht so einfach. Angefangen bei einer maßgeschneiderten Finanzierung über die Suche bis hin zum Kaufvertrag müssen die Käufer zahlreiche Entscheidungen treffen. Damit ihr Immobilienprojekt gelingt, gibt es hier die wichtigsten Tipps für Immobilienkäufer.

Urlaubszeit: 10 Tipps

Urlaubszeit, Einbruchszeit, heißt ein bekannter Ausspruch. Besonders die Abwesenheit der Hausbewohner im Urlaub bietet den Einbrechern eine günstige Gelegenheit. Nutzen Sie unsere Tipps, und schon können Sie viel beruhigter in den Urlaub starten.

Zum 31.12.2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion im Juni 2020 ergab. Die meisten wollen eine Immobilie kaufen statt neu zu bauen. 

Wie hat der Wohnimmobilienmarkt bis dato die Corona-Krise überstanden?
Die Antwort auf diese Frage liefert der Wohnimmobilienindex IMX von ImmoScout24. Nach dem Corona-Dämpfer im Frühjahr haben demnach sowohl die Kauf- als auch die Mietpreise über alle Immobilientypen hinweg wieder kräftig Fahrt aufgenommen. 

Wie unterstützt der Staat Häuslebauer und Käufer von Eigentumswohnungen? Welche Förderung gibt es bei der Sanierung von Immobilien? Und welche Kosten darf der Vermieter auf mich als Mieter umlegen? Versierte Profis gaben bei der Telefonaktion der "Nürnberger Nachrichten" Antworten - profitieren auch Sie davon.

Die EZB beschließt keine neuen Maßnahmen, die Fed fordert mehr Unterstützung von politischer Seite und denkt über weitere eigene Maßnahmen nach. Die Baufinanzierungszinsen tendieren derweil seitwärts.

Nach Zahlen der Deutschen Bundesbank liegt bei Mietern in Deutschland der Median bei einem Nettovermögen von nur 10.400 €. Dagegen liegt er bei Eigentümern bei 218.400 € (Eigentümer mit Hypothek) bzw. bei 317.100 € (Eigentümer ohne Hypothek).

Auch drei Monate nach ersten wirtschaftlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus steigen die Hauspreise weiter an. Der Gesamtindex verhält sich seit Jahresanfang fast schon linear.

In vielen deutschen Großstädten sind die Preise für Eigentumswohnungen in den vergangenen zehn Jahren gestiegen. Dabei ist die Nachfrage nach Wohnraum in Ballungszentren wie Berlin nach wie vor deutlich größer als das Angebot.

Die Prohyp GmbH bewertet die aktuelle Situation am Baufinanzierungsmarkt trotz der Corona-Krise insgesamt als positiv. „Nach wie vor ist die Aktivität bei gestarteten Vorgängen sehr hoch, gemeinsam mit unseren Prohyp-Partnern tragen wir weiterhin viel Volumen zu den Banken“, sagt André Lichner, Geschäftsführer Prohyp GmbH.

Aufträge brechen ein, Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit nehmen zu: Die Corona-Pandemie bringt die Finanzen und langfristigen Pläne vieler Menschen durcheinander. Wer einen Kredit für sein Eigenheim aufgenommen hat, kann große Schwierigkeiten bekommen, die Raten weiter zu zahlen. Was also tun, wenn nun die Finanzierung des Hauses auf einmal wackelt?

Wohneigentum

Gerade die Bewohner von Großstädten stehen vor einem Dilemma. Die meisten Menschen, die viele Jahre in der Stadt gelebt haben, wollen auch im Alter dort bleiben. Gleichzeitig haben die meisten Städter Deutschlands eines nicht: Wohneigentum.

Thomas Aigner, Geschäftsführer der Aigner Immobilien GmbH aus München, moniert den sich aufgrund der aktuellen Corona-Krise zuletzt häufenden Abgesang auf die Immobilienkonjunktur in Deutschland und mahnt mehr Realismus an.

Trotz Corona-Pandemie steht das Leben in Deutschland nicht still. Auch die Immobiliensuche nach Wohnungen und Häusern geht munter weiter. 

Seit geraumer Zeit vermittelt Dein Baugeldpartner auch Ratenkredite ab einer Darlehenssumme von 10.000€.

Ab sofort vermittelt Dein Baugeldpartner auch Gewerbliche Finanzierungen ab einer Darlehenssumme von 20.000€.

Sollten Sie aufgrund der Corona-Pandemie in eine finanzielle Bedrängnis geraten, so stehen wir Ihnen als unseren Kunden selbstverständlich unterstützend zur Seite. Nehmen Sie bitte mit uns per Telefon oder per E-Mail Kontakt auf. Denn wir sind für Sie da.

Corona-Schutzschild

Das Bundesfinanzministerium hat u. E. eine sehr ausführliche Übersicht über viele Fragen und Antworten rund um die aktuelle Situation auf ihrer Internetpräsenz parat.

Die Deutsche Kreditwirtschaft unterstützt Verbraucher, die durch die Pandemie unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten. 

KfW Energieeffizienz

Liebe Kunden,

Die KfW nimmt zum 24.01.2020 folgende Verbesserungen an ihren Energieeffizienzprogrammen vor:

Baukindergeld

Seit September 2018 ist es möglich, für den Bau eines Einfamilienhauses oder den Kauf einer Eigentumswohnung einen staatlichen Zuschuss pro Kind und Jahr in Höhe von 1.200 Euro zu erhalten.

News

Zuschuss für den Ersterwerb von selbstgenutztem Wohneigentum für Familien mit Kindern aus Mitteln des Bundes

Treue lohnt sich nicht

Jeder, der einen Anschlusskredit bei der bisherigen Bank unterschreibt, muss gut aufpassen.

  

News

Noch mehr Geld vom Staat:

Seit 01. April 2016 gibt es neue Förderstandards beim KfW-Progamm 153 „Energieeffizient Bauen“

News

Dein Baugeldpartner hat einen neuen Internetauftritt.

Referenz
Wir freuen uns Ihnen in Kürze Referenzen unserer Kunden aufzeigen zu können.

Seite